Weltweites Netz

Warum nicht auf bewährtem aufbauen und Vertrauen schenken? Die Telekom mit ihren Auslegern wird nicht ganz umsonst als Quasi-Monopolist bezeichnet. Durch Beständigkeit und die relativ rasche Modernisierung des deutschen Telekommunikationsnetzes hat sich auch nach der Liberalisierung des Marktes die Oberhand am Markt behalten – Kundentreue und -Zufriedenheit sei Dank, wenngleich diese mit harten Bandagen erkämpft werden musste, und jedes Jahr, jeden Monat gegen die Dumping-Anbieter verteidigt werden muss.

Sie ist überall verfügbar und die Qualität ihres Services ist gleich bleibend, konstant gut. Wer auf die Beständigkeit und die Professionalität von T-Home baut, wird nicht enttäuscht. Andere sind vielleicht günstiger im Preis, binden aber auf lange Sicht und bezahlen ihre Preise durch den Wegfall eigenen Servicepersonal – Was zu Fremdaufträgen für die Telekom führt, dem Mutterkonzern der T-Home, womit dann doch alles wieder, wie in. Einem Kreis zurück fliesst: Und zwar zum ‚rosa Riesen‘ der in echt magentafarben ist.